Unterstützung des Selbstmanagements

bei psychischen Verhaltensstörungen durch interaktive Technik

Projekt

Gehirn

Im Projekt werden neue Medizintechnikkonzepte und -systeme entwickelt, deren Sensorik und Aktorik verteilt am Körper des Anwenders Informationen sammeln und Rückmeldung geben. Gemessen werden Vitalparameter und Bewegungen durch in Kleidung, Schmuck oder Schuhe integrierte Sensoren. Verteilte und vernetzte Aktoren weisen auf langsam ansteigenden Bewegungsdrang hin und geben unaufdringlich und nicht stigmatisierend Empfehlungen zu therapeutischen übungen. Dies erfordert eine Miniaturisierung, drahtlose Vernetzung und Energieversorgung.

Die durch die am Körper getragenen Sensoren gesammelten Daten werden bereits “am Körper” ausgewertet, um direkte Rückmeldungen zu geben. Weiterhin werden die Daten in einer Plattform gespeichert um sie mit weiteren relevanten Daten aus anderen Quellen abzugleichen und für Langzeitbewertungen und zur Aggregation zu nutzen. Diese Daten können der individuellen Visualisierung dienen, aber auch in anonymisierter Form von medizinischem Fachpersonal zu einem besseren Verständnis der Verhaltensstörungen und Therapie herangezogen werden.

Unser Anreiz

Psychische Verhaltensstörungen gehen mit einem enormen Leidensdruck und reduzierter Lebensqualität der Betroffenen einher. Ein multimodaler Therapieansatz verspricht den meisten Erfolg in der Behandlung. Hierbei stellt Selbstmanagement eine wichtige Komponente zum Umgang mit der eigenen Krankheit im Alltag dar.
Ziel

Was wir bewirken

Selbstreflektion

Körpernahe Sensorik kann relevante Faktoren für die Verhaltensstörung in Echtzeit messen und Verhaltensmuster erkennen, die für das Selbstmanagement von Verhaltensstörungen wie ADHS wichtig sind.

Unterstützung

Therapeutische Hinweise können zu konkreten Aktivitäten oder Übungen in der aktuellen Situation animieren aber auch in einem Coaching mit Therapeuten integriert werden und die Selbststeuerung unterstützen.

Verbesserung der Therapie

Der Patient kann selbstbestimmt den Verlauf der erfassten Daten sowie Selbsteinschätzungen zur Verfügung stellen um die Qualität der Betreuung zu verbessern. Somit können Therapieerfolge mit messbaren Daten direkt korreliert werden.

Forschung

Wenn der Patient damit einverstanden ist, bietet die Datensammlung für Fachpersonal die Möglichkeit patientenübergreifend anonymisierte Analysen zu erstellen und somit ein besseres Verständnis des Krankheitsbildes zu erlangen.

Unsere Ziele

Verbesserung des Selbstmanagements

Auf seinem Smartphone oder seiner Smartwatch erhält der Patient über eine App eine Visualisierung seines aktuellen Zustandes im Hinblick auf sein individuelles Störungsbild.

Feedback geben

Der Patient hat die Möglichkeit, sich einen Report seiner mit der App erfassten Daten zu erstellen (z. B. als PDF-Dokument) und kann diesen seinem behandelnden Arzt oder Therapeuten zur Verfügung stellen.

Patientenautonomie

Die erhobenen Daten werden ausschließlich dem Patienten zur Verfügung gestellt. Der Patient selbst entscheidet, wem und zu welchem Zwecke er seine Daten zur Verfügung stellt.

Differentielle Therapieindikation

Das Projekt ermöglicht eine genauere Subtypisierung der Störung anhand objektiver Verhaltensparameter. Dadurch ist eine gezieltere und individuellere Therapieplanung als bisher möglich.

Konsortium

Ascora GmbH

Die Ascora GmbH hat ihren Sitz im norddeutschen Ganderkesee, direkt zwischen Oldenburg und Bremen. Ascora GmbH ist seit 1994 am Markt aktiv. Seit 2007 firmiert das Unternehmen als GmbH und bietet IT-Lösungen für Unternehmen und Endnutzer an...

Mehr erfahren

Budelmann Elektronik GmbH

Als mittelständisches Unternehmen entwickelt und produziert die Budelmann Elektronik GmbH kundenspezifische elektronische Schaltungen und eingebettete Systeme. Für nationale...

OFFIS – Institut für Informatik, Interaktive Systeme

Das 1991 gegründete Institut OFFIS erforscht als An-Institut der Universität Oldenburg neue Formen computergestützter Informationsverarbeitung in Hard- und Softwaresystemen...

Universitätsklinikum Bonn

Das Universitätsklinikum Bonn zählt zu den Maximalversorgern in NRW. Zu den Kernkompetenzen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Bonn (UKPP) unter der neuen Leitung ...

Kontakt

Adresse

Ascora GmbH
Birkenallee 43,
27777 Ganderkesee

E-Mail

service@ascora.de